Passwort vergessen? Bitte geben
Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, mit
der Sie sich registriert haben:

Abstract

Klinik, Diagnostik und Therapie des Plattenepithelkarzinoms und seiner Frühformen
Non-melanoma skin cancer

In den letzten Jahren stieg die Inzidenz der epithelialen Hauttumoren stetig an. Dazu gehören die aktinischen Keratosen, das invasive Plattenepithelkarzinom, der M. Bowen und das Keratoakanthom (Diepgen et al. 2002). Zur Abgrenzung vom malignen Melanom, dem »Schwarzen Hautkrebs«, werden epitheliale Tumoren auch als »Heller Hautkrebs« bezeichnet. Der wichtigste Risikofaktor für die Entwicklung von epithelialen Tumoren stellt dabei die chronische Sonnenlichtexposition dar. Neben der adäquaten Therapie der vorhandenen Läsionen sind somit auch Präventionsmaßnahmen ganz besonders wichtig, um die Inzidenz dieser Tumoren zu senken. Durch die Entwicklung neuer, topischer Therapieverfahren ist es zudem möglich geworden, insbesondere aktinische Keratosen nicht invasiv, aber trotzdem effektiv zu behandeln.

Eggert Stockfleth und Martina Ulrich

Reviewer:Cornelia Mauch,Köln
und Jörg Wenzel,Bonn

CME Praktische Fortbildung CME Dermatologie 3/2006: 36-45